syracom beteiligt sich am Ausbau des neuen SWIFT-Zahlungsverkehrs-Toolkits

17.Mai.2019 PINQ, Finanzdienstleistung

Erfolgreicher Abschluss der ersten Phase des Pilotprojekts. SWIFT stellt zukünftig den Banken einen neuen Service für ein dynamisches Abfrage-Handling zur Verfügung. Damit können fehlerhafte Zahlungsanweisungen nun noch schneller bearbeitet werden und betriebliche, regulatorische sowie Compliance-Fragen zügig geklärt werden.

Der neue "case resolution service" ergänzt den integrierten gpi-Vorab-Validierungsservice von SWIFT und dient der schnelleren Identifizierung und Beseitigung von Fehlern und Auslassungen in Zahlungsnachrichten. Analog zum gSRP für den Stop & Recall hilft gpi (global payments innovation) auch hier Banken, durch die schnellere Klärung von häufig regulatorisch oder Compliance-bedingten Fragestellungen die Zufriedenheit ihrer Kunden zu erhöhen und Kosten im aufwendigen Reklamationsprozess zu senken. syracom hat gemeinsam mit acht internationalen Großbanken an dem Pilotprojekt zur Entwicklung dieser Funktionalität teilgenommen.

"SWIFT gpi case resolution service ist der logische nächste Schritt, die Vorteile der mittlerweile im grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr etablierten SWIFT gpi auch für Use Cases zu nutzen, bei denen die Bank des Begünstigten aus unterschiedlichsten Gründen eine Zahlung nicht ausführen kann. Zur Evaluierung der fachlichen und technischen Prozesse hat SWIFT erstmalig einen neuen agil geprägten Ansatz gewählt. In nur zwei intensiven gemeinsamen Monaten mit acht Großbanken und drei Lösungsanbietern konnten die fachlichen Konzepte, die technische Integration und der Impact zur Einführung verifiziert werden: fail fast, try often, fail cheap! Wir arbeiten nun gemeinsam mit weiteren Banken daran, gpi case resolution service Ende 2019 live zu nehmen." Marc Claas, Bereichsleiter IT Solutions, syracom

Die fachlichen Anforderungen und technischen Spezifikationen für den gpi case resolution service werden bis zum Jahresende zur Produktionsreife entwickelt. Dann steht der Dienst sowohl per SWIFT MT als auch über die Tracker-API allen 10.000 Banken im SWIFT-Netzwerk zur Verfügung.

Die erfolgreiche Teilnahme von syracom basiert auf der hauseigenen Case-Management-Lösung PINQ. Hauptaufgaben der Software-Lösung sind die automatisierte Verarbeitung der Nachfragen im Zahlungsverkehr und Sicherstellen einer effizienten, medienunabhängigen Kommunikation zwischen allen Beteiligten. Die über Jahre weiterentwickelte Lösung ist bei verschiedenen deutschen und internationalen Banken im Einsatz. Durch die aktive Beteiligung am Pilotprojekt hat syracom eine hohe fachliche und technische Expertise entwickelt, von der Sie als Kunde maximal profitieren.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und die weiterführenden Gespräche.

 

News teilen

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da!

06 122 / 9176 0

info@pinq.de

Adresse

syracom AG
Otto-von-Guericke-Ring 15
65205 Wiesbaden